Geile Oma sucht Seitensprung in Bremen

Lack Leder Latex und Lycra sind mein Fetisch

Da mein Mann ein einfallsloser Karnickelficker ist und meinen Fetisch für LLL nicht teilt suche ich hier einen netten Mann der mich gerne treffen möchte.

Lack Leder Latex

Ich bin eine blonde Oma mitte 50 und ich liebe Lack, Leder, Latex und Lycra. Natürlich kann ich
meine Lust nicht immer und überall ausleben. Deswegen treffe ich mich mit meinen Lovern meist in
einem Hotel. Mein Mann soll davon auf keinen Fall etwas mitbekommen. Für ihn will ich immer
noch die brave Hausfrau sein, die alles für ihren Mann macht und die sich im Bett einfach nur auf
den Rücken legt und sich ficken lässt. Naja, das mit dem Ficken war ein wenig übertrieben.

Mit meinem Mann hatte ich schon lange keinen Sex mehr.

Vielleicht ist das ja so, wenn man mitte 50 ist und einen 10 Jahre älteren Mann hat. Ich für meinen
Teil will auf jeden Fall nicht auf einen guten Fick verzichten. Deswegen hole ich mir immer Mal
einen potenten Mann, treffe mich mit ihm in einem Hotel und das wird die ganze Zeit gefickt.

Natürlich nie ohne Lack, Leder und Latex zu tragen. Ich liebe einfach das Gefühl auf der Haut.
Ich liebe den Geruch und ich liebe das Geräusch, was es macht, wenn man gefickt wird, während
man dies noch alles trägt. Mein letzter junger Lover war nicht ganz so begeistert von einem LLL
Fetisch.
Es war auch ein wenig gemein von mir, ihm erst im Hotel davon zu berichten, was ich von ihm will.
Er dachte, dass ich eine reife Oma bin, die er einfach so abschleppen und ficken kann, wie es ihm
passt. Doch ein wenig dominant bin ich schon. Das konnte er spüren. 🙂

Es fing damit an, dass wir und in einer Kneipe verabredet hatten. Kennengelernt habe ich den
jungen Kerl mit Anfang 20 im Internet. Da tummeln sich viele der jungen Kerle herum und mein
Mann hat von nichts eine Ahnung. Wir trafen uns also in einer Kneipe. Wir haben uns ein wenig
unterhalten und ich merkte sofort, dass er mehr wollte. Er wollte mich nicht einfach nur
kennenlernen. Er wollte mich ficken. Klar war ich auch darauf aus. Auf die Frage hin, was mir im
Bett am Besten gefällt und wie ich gerne gefickt werden, sagte ich nur, dass er sich überraschen
lassen soll und dass es ihm auf jeden Fall gefallen wird, was ich mit ihm machen möchte und
auch machen werden.
Vollkommen begeistert konnte er es kaum noch erwarten, mit mir ins Hotel zu gehen.

Das Zimmer hatte er schon reserviert. Somit brauchten wir einfach nur hinzufahren, es uns
bequem zu machen und schon konnten wir ficken, was das Zeug hält. So dachte er garantiert.
Als wir ankamen, ging ich erst einmal ins Badezimmer. Ich sagte ihm, ich mache mich frisch.
Machte ich ja auch irgendwie. Ich zog mir meine Klamotten aus und mein Lack, Leder und
Latex Outfit an. Mit einer kleinen Peitsche und Handschellen kam ich aus dem Bad und ging
auf ihn zu. Ihr hättet mal seine Augen sehen sollen, als er einen Blick auf meine geilen
dicken Titten werfen konnte und sah, wie sie bei jedem Schritt auf und ab hüpften. Als ich bei
ihm war, zog ich den jungen Kerl erst einmal aus.
Erst war das T-Shirt an der Reihe. Danach seine Hose und zum Schluss sein Slip.

Den zog ich mit meinem Mund nach unten und packte auch sogleich seinen jungen Schwanz.
Ich begann zu wichsen. Ich wollte, dass der Prügel steht wie eine Eins. Ab und zu sah ich zu
ihm auf und konnte seine Erregung im Gesicht sehen. Er wollte mich gerade auf den Rücken
legen und anfangen mich zu ficken, als ich mit meinem Gewicht en jungen Kerl nach unten
drückte und mit den Handschellen seine Hände ans Bett fesselte. Jetzt hatte ich, was ich wollte.
Ich konnte ficken, wie ich es will. Genau das machte ich dem jungen Kerl auch mit ein paar
leichten Schlägen ins Gesicht klar. Ich sagte ihm, dass ich in dieser Nacht bestimmen werde,
wann der kommt, wohin der spritzt und wie oft er kommen wird. In seinem Gesicht sah ich
Erregung aber auch zugleich Verwunderung.
Ich wette, dass er in seinem Leben noch nie von einer alten Oma so gefickt worden ist, wie
von mir. Ich schob einfach nur mein Lederslip zur Seite und schon war sein junger Prügel in
meiner alten, nassen und leicht behaarten Omafotze verschunden.

Langsam begann ich, zu reiten. Er wurde immer wilder und versuchte sein Becken zu bewegen.
Doch das unterband ich. Ich wollte ihn ficken und nicht von ihm gefickt werden. Ich befahl
ihm mit ein paar leichten Schlägen ins Gesicht, dass er nur liegen und genießen soll. Ein paar
Minuten ritt ich auf meinem jungen Kerl, bis ich merkte, dass es bei ihm nicht mehr lange
dauern kann, bis er kommt. Ich stieg von ihm und gönnte ihm eine kleine Pause. Dabei
streichelte und leckte ich nur seine Eier. Ich wollte ja nicht, dass sein Schwanz wieder schlaff
wird. Dann ging es weiter.
Dieses Mal drehte ich mich herum. Er konnte beim Reiten meinen geilen Arsch sehen. Ob er
auf dicke Ärsche steht, kann ich nicht sagen. Aber in dem Moment hatte er eh keine andere
Wahl. 🙂
Ich hatte die Macht und die wollte ich auch auskosten. Während ich ritt, massierte ich seine
Eier. Dieses Mal konnte ich nicht so schnell aufhören zu reiten.

Er kam und spritze mir seinen Saft in meine alte Omafotze. Klar war ich sauer. Und das wollte
ich ihn spüren lassen. Ich ritt einfach weiter und brachte seinen Schwanz wieder zum Stehen.
Er bettelte zwar, dass ich aufhören und von ihm herunter gehen soll, aber das wollte ich
nicht. Ein wenig dauerte es, bis der Schwanz wieder stand. In der Zwischenzeit hatte ich mich
wieder zu ihm gedreht, damit ich ihn besser sehen konnte. Ich kann euch sagen, wie haben
die ganze Zeit gefickt. Oder, besser gesagt, ich habe ihn die ganze Zeit gefickt. Er ist viele Mal
in dieser Nacht gekommen und bettelte nach jedem Orgasmus immer heftiger, dass ich
aufhören soll. Stundenlang ging das so. Danach hatte ich auch keine Kraft mehr.
Gekommen bin ich auch oft. Ich glaube, den jungen Kerl habe ich so verschreckt, weil er sich
nie mehr bei mir gemeldet hatte.

Jetzt hoffe ich, dass ich bald einen neuen Typen zum Ficken finde.

Optimal ist natürlich, wenn du sehr potent bist, auf Omas in Lack, Leder, Latex und Lycra
stehst und ich dich ficken kann, wie ich es will 😉

Melde Dich doch einfach mal gratis an und schicke mir eine private Nachricht!

Liebe Grüsse
DorotyLLL

Fleshlight Launch Pad Gewinnspiel

Fleshligt Fickpad gewinnen

Freaky verlost mal wieder unter allen seinen Omasex Anhängern ein geiles Gadget. Wer gerne POV Pornofilme anschaut kann gleichzeitig live Mitficken. Lust auf ein gratis Fleshlight Launch Pad dann schreib einfach JA ICH WILL als Kommentar unten rein.

Am 31.12.2015 ist Anmeldeschluss und am 15.1.2016 wird hier der Gewinner mit Vornamen veröffentlicht. Viel Spass beim gewinnen

Freaky

Fickpad

Quelle: Amazonshop – Verkäufer Ohchi

Inzest Sex am Valentinstag – eine wahre Fickgeschichte

Mutter – Sohn und Tochter beim Inzest Sex

Ich bin der Steffen, und meine eigene Mutter hab ich am Valentinstag gebumst. Die hat so eine ausgeleierte Fotze, da passt nicht nur mein harter Schwanz rein, sondern auch gleich meine beiden prall gefüllten Eier. Im Ernst, diese alte Schlampe kann einfach nicht nein sagen, wenn man der nen Pimmel entgegen streckt. Und hey, ich bin auch nur ein Kerl, der gerne durch die Gegend fickt. Wisst ihr, meine Mutter bekommt Hartz4 und hat sechs Balgen an der Backe von fünf verschiedenen Kerlen. Ja klar, auch mich. Aber ich bin schon 19 Jahre alt, wohne aber trotzdem noch im Hotel Mama, ist halt schön gemütlich. Man bekommt alles gemacht, muss sich um nichts kümmern und kann sogar bumsen, wen und wann und wie man will.

Besser geht es doch echt nicht. Meine Alte war aber schon immer eine richtige Nutte, genau wie meine Schwester. Bei der wechselten die Kerle so oft, wie ich meine Unterwäsche. Tagein tagaus hab ich ihr Stöhnen gehört. Manchmal aus dem Schlafzimmer, manchmal aus dem Bad und sogar in der Küche auf dem Tisch hat sie es getrieben. Logisch, dass das einen prägt. Aber hey, ich will hier keinesfalls jammern. Ich hab meine Mutter echt lieb und wir hatten immer gut zu Essen da. Ich bin auch gut gebildet und so, aber in mir wuchs immer mehr der Wunsch, dieser Hure auch mal meinen Pimmel in die nasse Möse hinein zu rammeln. Naja, ihr neuer Freund war am Valentinstag nicht da und Mama war traurig darüber. Ich hatte ihr nun keine Blumen gekauft oder so nen Schmarrn, das ist mir viel zu kitschig. Aber ihre Blume hab ich gut gewässert, wenn ihr versteht, was ich meine. Der 14.Februar fing ganz harmlos an. Ich bin frühs aufgestanden und Mutter war in der Küche und hat das Frühstück vorbereitet. Sie grinste mich noch an und meinte, ob ich heute Abend bitte auswärts bleiben könne. Sie habe etwas geiles für ihren Freund vorbereitet. Ja, das hat mich angepisst, aber gut, hab ja genug Kumpel bei denen ich auch mal pennen kann. Dann hatte ich den Plan, dass ich weggehe und mir ne heiße Schnalle anlache, mit der ich dann die Nacht ganz wild im Bett verbringen kann. Aber irgendwie hatte ich dann keinen Bock mehr auf Mädchen anlabern. Denen muss man ja auch immer erst mal den Himmel auf Erden vorlügen, damit die mal ihre Beine breit machen. Und am Ende sind sie immer wieder alle gleich. Kaum hat man denen nen Drink ausgegeben und sie vollgeschleimt, wie schön sie doch sind, schon kann man tun und lassen mit diesen Schlampen was man will. Aber, tja, es gibt sogar Tage, da hab ich einfach keinen Nerv drauf. Und der Valentinstag war einer jener Tage. Und irgendwie ging mir meine Alte nicht aus dem Kopf. Ich stand da mit meinen Kumpels, um mich herum heiße Miezen, tanzende schwitzende Körper – und ich, ich hatte Bock, meine Mutter ficken zu können. Ich hab sie also kurz angerufen und tat so, als würde ich mich nur erkundigen wollen, wie es ihr geht. Sie war voll genervt gewesen und ich konnte mir schon denken, dass ihr neuer Kerl sie hat sitzen lassen. Na, das war nun meine Chance. Ich bin also wieder nach Hause, mit dem festen Vorhaben, diese geile MILF zu vögeln, komme was wolle. Und wenn mir dieser Typ gegenüber steht, dann schmeiß ich den einfach raus. Hebt nur euren Zeigefinger und meint, dass Inzucht Sex nicht in Ordnung sei. Mir egal, wenn mein Schwanz nach einer bestimmten Fotze schreit, dann soll es einfach so sein. Die eigene Mutter poppen, na wenn das mal kein Vorhaben ist! Ich bin dann also zu ihr nach Hause, und sie war erst nicht erfreut mich zu sehen. Die dachte wohl tatsächlich noch, dass ihr komischer Typ noch auftauchen würde. Ich hab ihr dann einfach in ihre dicke Titten gegriffen und ihr meine nasse Zunge in den Hals geschoben. Und, wie ich es mir schon denken konnte, hat sie es einfach zugelassen. Sie ist und bleibt eben meine geile Mom, und die ist eine sexgeile Nutte, die für jeden Pimmel ihre Beine breit macht. Das wird sich auch nie ändern. Es ist Valentinstag, und da hab ich natürlich ganz besondere Geschenke für diese haarige Muschi, aus der ich vor 19 Jahren selbst mal heraus gepresst wurde.

Nur diesmal krieche ich in sie hinein. Aber das möchte ich euch ausführlich erzählen. Wir standen also im Flur, meine alte geile Hure hab ich gegen die Wand gepresst, meine Zunge ist in ihrem Maul drin und meine Hand grabscht nach ihrem Schritt. Meine Mutter trägt ein relativ kurzes Kleid, schwarz und glänzend. Sie hatte sich aufgehübscht, das macht sie gerne, in der Hoffnung, die Kerle damit aufzugeilen. Mir ist es egal, ich will sie einfach nur ficken. Ihre Beine gehen langsam auseinander, ich merke, wie ihr Herz stark pumpt, immer schneller vor lauter Erregung. Ja, meine geile Mutter, sie will mich auch. Ich presse ihr meine Genitalien direkt an ihre Muschi dran. Da merkt sie, wie sehr mein Ständer schon hart ist und gnadenlos pocht. Ja, er will endlich in das warme Nass ihrer Fleisches hinein und sie so richtig wild vögeln. Aber alles schön langsam, wir haben ja noch die ganze Nacht vor uns.
Dass meine Geschwister nebenan schlafen, ist mir in dem Moment einfach egal. Ich stecke meiner Mutti meinen Finger in das Muschifleisch hinein und bewege diesen in ihr hin und her.
Oh ja, das mag sie sehr. Sie bäumt ihr Becken auf, stöhnt laut herum und beginnt, meinen Finger zu reiten. Dann flüstert sie mir zu, dass ich ein Hurensohn wäre.

Natürlich, dein eigener sogar, du Nutte! Als ich dies sage, wird sie scheinbar noch viel schärfer, als sie es ohnehin schon ist. Ihr Stöhnen wird lauter und ich bin mir nicht mehr so sicher, ob wir unbemerkt bleiben. Just in dem Moment, geht die Tür meiner Schwester auf. Ebenfalls so eine pimmelgeile Nutte, 18 Jahre alt, gerade vorgestern geworden. Sie ist erst schockiert, aber ich kann die Funken in ihren Augen sehen und recke ich meine dicke Hose mit Ausbeulung entgegen. Klar, dass sie mitmachen will.

Ist sie doch ebenfalls unsere Brut. Meine Schwester, Agnes heißt sie, stellt sich von hinten an mich ran, umschlingt mich mit ihren Armen und ihre Hände landen genau auf der Ausbeulung meiner engen Jeans. Dann öffnet sie den Hosenstall, während ich meine Mutter weiter die Fotze fingern tu, und meine Schwester wichst mir den Schwanz dabei. Was für ein geiler Valentinstag. Kann es nicht immer so sein?! Dann zog mir Agnes die Hosen runter, ich hatte inzwischen fast alle fünf Finger in der warmen behaarten Spalte meiner alten MILF drin. Sie presste sich mit dem Rücken an die Wand, ihr Becken steif nach vorne gerichtet und immer mit Auf und Abbewegungen. Ja, sie war so dermaßen geil, wie man es nur sein kann, wenn man perversen Inzest Sex praktiziert. Meine Schwester, meine eigene Mutter und ich. Wir sind schon ein Dreiergespann, die genau wissen, wie sie sich befriedigen können. Wieso sollte ich Blumen kaufen, wenn ich die beiden Mädels unterschiedlicher Generationen gleichzeitig mit meinem Stengel glücklich machen kann?
Ne du, ohne mich. Ich ficke viel lieber, das kann ich, darin bin ich gut. Und sogar meine eigene Familie weiß meinen Schwanz nun noch mehr zu schätzen als vorher. Meine Hosen sind mittlerweile komplett weg, meine Schwester und meine Mutter haben sich ebenfalls die Kleider vom Leib gerissen und jetzt schlecke ich grad an der Fotze von Agnes rum, während meine Mutter auf mir sitzt und wildes Cowgirl spielt. Meine Schwester knetet dabei ihr dicken Möpse und zwirbelt sich an den prallen, harten Nippeln rum. Man, diese beiden Weiber sind der absolute Wahnsinn. Wieso nur hab ich vorher nie gewagt, einfach auf Angriff zu gehen und es mit diesen Schlampen zu treiben?

Aber egal, was zählt, ist das es endlich soweit war. Diesen Valentinstag werden wir drei so schnell nicht vergessen. Wir ficken in den verschiedensten Stellungen. Am Ende knieten die beiden Nutten dann beide vor mir und haben mir abwechselnd den Schwanz gelutscht. Ihr hättet die echt sehen müssen. Das war pure Geilheit, Ekstase und Wollust in einem. So einen familiären Dreier muss ich irgendwann mal wieder erleben. Ich mein, meine Mutter fickt sowieso gerne, und wenn ich mich daran zurück erinnere, wie ich die beiden Nutten am Ende vollgespritzt hab. Meine Wichse kam in einer hohen Fontäne aus meinem Schwanzloch heraus gespritzt. Das Sperma landete genau in ihren Fressen und die zwei grinsten mich an, als sie so zugekleistert vor mir hockten und ich meinen zuckenden Prügel in den Händen hielt. Dann schleckten sie mir noch den Rest Pimmelrotz vom Sack und leckten sich gegenseitig meine Ficksahne aus ihren Fressen raus. Was für ein Erlebnis, ich hab bisschen gebraucht, wieder runterzukommen. Und als ich dann feststellte, dass wir es tatsächlich mehrere Stunden miteinander getrieben hatten, war ich noch zufriedener als ich es sowieso schon war. Was für ein Fest für die sexuelle Befriedigung. Meine Mutter, meine Schwester – alle beide sind sie einfach nur verdammt geil!

Silikonfreie Gangbangschlampe sucht potente Schwänze

Lust auf eine Gangbangparty privat bei mir

Ich bin eine dauerfeuchte silikonfreie Gangbang Schlampe mit dicken Naturtitten die gerne Bukkake Partys veranstaltet. Wenn ich mal keinen Schwanz zur Hand habe wichse ich mir einen vor der Sexcam mit meinem Monsterdildo. Lust mehr über mich zu erfahren dann besuche mein Eroprofiel.

Gangbangschlampe

Eroprofil

Nylon Oma pisst live für Dich

Zeigefreudig. dauergeil und besuchbar

Wenn sich dein Fetisch ebenfalls um Natursekt und Nylons dreht schreib mich einfach mal an. Gerne auch Damenwäscheträger und Arfikaner.

Nylon Oma pisst

Möchtest Du mir mal beim Pissen zusehen oder meine Nylons anziehen dann melde Dich mal. Mit mir ist vieles möglich ausser reiner Geschlechtsverkehr.

Omas beim Pissen

Dauerfeuchte Oma sucht erfahrenen Faust Ficker

Steck mir die Faust in die Fotze

Ich bin eine notgeile Oma die total auf Faustficks steht

Ich suche hier Männer und Bi-Frauen die mit mir geilen Fisting Sex erleben möchten ohne langes drumrumquatschen. Das Leben ist einfach zu kurz um es nicht in vollen Zügen zu geniessen.

Geile Oma

Wenn Du genau so denkst schick mir ein Schwanzfoto. LG Babs

dauerfeuchte Oma

Omasex

Dicke Oma sucht potenten Ficker

Ordinäre Oma sucht geilen Arschficker

Ich bin eine verheiratete dauergeile Oma die über diese Sexcommunity einen potenten Ficker sucht der Tagesfreizeit besitzt und auch eine Treffmöglichkeit hat, da ich leider nicht besuchbar bin!

fette oma will ficken

Lust auf Lust dann schreibe mir eine PN !

Oma in den Arsch ficken

Kaviarsex Wochen bei Kentucky Schreit Ficken – Einfach Scatastisch !!!

Wer den erdig – nussigen Geruch von frischem Kaviar mag weiss wie geil es sein kann mit einer echten Kaviarsex Schlampe geilen Scatsex zu haben. Genau diesen immer mehr werdenden Liebhaber möchten wir diese reife Traumfrau nicht vorenthalten.

Parkplatzsex und Sexkontakte…

Sex auf dem Parkplatz oder an anderen öffentlichen Stellen ist für viele der Kick schlechthin. Doch was ist das Besondere am Parkplatzsex?

Parkplatz kostenlose Sex Treffen
Parkplatzsex ist eine von Singles, Paaren und Swingern recht beliebte Form des Outdoorsex, die nicht nur eine exzellente Möglichkeit bietet, Sex mal ausserhalb der eigenen vier Wänden zu erleben und daher eine aufregende Abwechslung im Sex-Alltag sein kann. Vielmehr bietet diese Art des sexuellen Vergnügens die Möglichkeit des schnellen, unkomplizierten und anonymen Kennenlernen und Sexkontakte knüpfen.

Zusehen, zeigen, mitmachen – alles ist beim Autobahnsex erlaubt! Es spielt dabei keine Rolle, ob man sich aktiv am Geschehen beteiligt oder es zunächst passiv beobachten will. Das Einzige was hier wirklich zählt, ist der Spass am hemmungslosen Sex im Freien. Anderen beim Sex zu zusehen und gesehen zu werden, wird von vielen als anregend und luststeigernd empfunden und macht dieses Abenteuer-Erlebnis noch wilder und intensiver.

Solltest Du auf geilen Rastplatzsex neugierig sein, registriere Dich noch heute kostenlos bei parkplatzkartei.com und finde Deinen Parkplatz-Partner.

.

Vorteile der Parkplatzkartei

  • 360° View von allen Parkplätzen
  • Über 250 Parkplätze geprüft
  • interaktive Karte
  • Moderne Sex-Community
  • Videochat, Textchat, interne Nachrichten
  • Über 100.000 private Bilder & Videos
  • 100% Sicherheit vor Fakes
  • Gewinnspiele, Votings, Sextagebücher
  • sowie viele tolle Aktionen.

Geile Oma Fotzen hart gedehnt

Heisse schwanzhungrige alte Fotzen von geilen versauten Omas liegen feucht schimmernd und weit offen vor Deinen Augen und warten nur darauf, von einem harten Schwanz ohne Hemmung und bis zum heftigen Orgasmus eingeritten zu werden.

opa fickt omaomageil geile omasgeile omas geficktoma bläst schwänze

Eigene Beurteilung: Mit ihren saftigen, fleischigen Omamösen wissen diese erfahrenen, reifen Schlampen, wie sie Dich und Deinen dicken Schwanz so richtig verwöhnen können.

Omasex Video

Video Format: flv
Dauer: 3 min
Link zum flv Player hier